07667/6387542 bar@marksnybar.at

Edle Drinks für die kalte Jahreszeit

Eine Cocktailtour zwischen Schnee und Crushed Ice
Beitrag lesen

Edle Drinks für die kalte Jahreszeit

Eine Cocktailtour zwischen Schnee und Crushed Ice

Eine Cocktailtour zwischen Schnee und Crushed Ice

Winterzeit mit New Yorker Barflair

Was macht man bei Schnee in New York? Eislaufen vor dem Rockefeller Center? Schneemannbauen im Central Park? Wer den New Yorker Winter kennenlernen will, muss nicht in ein Flugzeug steigen! Denn während es draußen kalt wird, kann man in Mark’s New York Bar am Attersee edle Cocktailklassiker, Fizzy Drinks und Signatures genießen, die speziell für den Winter kreiert und ausgesucht wurden. In der edlen Atmosphäre der Bar mit Ausblick auf den Time Square und ganz viel New Yorker Flair werden die Geschmacksnerven auf warme Temperaturen gebracht. Kälteperioden gibt es da nur im Glas in Form von Eiswürfeln oder crushed Ice. Der flüssige Inhalt aber bringt Schönwetter am Gaumen und im Bauch. Die nach Jahreszeiten eingeteilte Cocktailkarte beinhaltet spezielle Winterdrinks, die wir im Folgenden vorstellen möchten:

Unsere Winterdrinks

Bei den ausgesuchten Winterdrinks handelt es sich vorwiegend um kräftige Getränke mit intensiven Aromen. Die Winterzeit ist keine Früchtezeit, deshalb wird bei den Winterdrinks auf Säfte verzichtet. Es stehen dafür dunkle Spirituosen wie Whiskey, Rum und Brandy im Fokus. Bei den Aromen geben Kräuter, Kaffee und Schokolade sowie Sherry, süßer Portwein und roter Wermut den Ton an. Auch cremige Drinks mit Sahne und Ei sind dabei. Die Old School Drinks stehen im Zeichen von vergessenen Klassikern. So ein Klassiker ist beispielsweise der Chocolate Cocktail, der schon 1882 erfunden wurde und mit seinem einzigartigen Mix aus Kräuterlikör, Portwein, Kakaopulver und Eigelb verzaubert. Der Espresso Martini (ein Mix aus Wodka, Espresso und Zucker) bringt den Kreislauf auf Touren. Den Harvard, eine edle Manhattan-Variante mit spanischem Brandy de Jerez und kräftigem Wermut, sollte man nicht unterschätzen und am besten als Abschlussdrink genießen. Als letzter unter den Winterdrink-Klassikern steht der New York Flip auf der Karte. Bourbon, Portwein und Sahne mit Eigelb und etwas Zucker bilden dabei eine wunderbare Symbiose. Fizzy Drinks, sind spritzige Getränke, die auch im Winter gut funktionieren, sorgen sie doch für belebendes Prickeln und gute Stimmung. Dazu gehört beispielsweise der Champagner Cocktail mit Perrier Jouet Champagner, Zucker und Angostura Bitters. Daneben überzeugen auch Ritz Cocktail, Royal Sloe Gin Fizz und Rye and Cherry Fizz mit spritzigen Aromen. Die Signature Drinks runden die Winterdrinks ab. Dazu gehören Amaretto Sour 2.0, ein verrückter Drink mit Whiskey, Cus d´Amato ein Drink mit Punch, der dem Trainer von Mike Tyson gewidmet ist oder Willi Wonka der Schokolade mit Rum und Birnen vereint.

Rezept: White Rasta

Als besonderen Winter-Signature Drink wollen wir hier den White Rasta vorstellen, an dessen Kreation Markus Winzer höchst persönlich lange getüftelt hat.

Die Zutaten:

  • 4 cl Havana Club 7
  • 4 cl frischer kalter Espresso
  • White Chocolate Espuma on top

Die Zubereitung:
Bevor man mit dem Cocktail beginnt, muss man sich um den White Chocolate Espuma kümmern. Dazu erwärmt man 300 ml Milch in einer Kasserolle oder einem kleinen Topf (nicht kochen!). Dann löst man 100 g weiße Schokolade unter ständigem Rühren darin auf. Das Ganze lässt man etwas abkühlen und gibt 100 ml weiße Creme de Cacao dazu. Das füllt man in eine kleine isi, lädt diese mit zwei Patronen und lässt alles erkalten.

Erst jetzt geht’s an den eigentlichen Cocktail: Rum und Kaffee werden auf Eis in einem Tumbler kalt gerührt und dann mit dem White Chocolate Espuma bedeckt. Als Garnitur eignet sich eine Priese Zimt sehr gut. Voilá, der weiße Rasta bringt karibisches Feeling in den Winter!